Image
Wir unterstützen Ihre Ausbildung - bei uns gilt ab sofort Schulgeldfreiheit*
(*betrifft alle Ausbildungen mit Ausnahme der Maßnahmen in der Kosmetik)

Die Freien Schulen Chemnitz, mit ihren Fachschulen und Berufsfachschulen, sind eine erfolgreiche private Bildungseinrichtung.
Im Jahr 1999 gegründet, wurden damals vor allem sozialpflegerische und wirtschaftliche Berufe ausgebildet.
Seitdem wurde das Spektrum ständig ausgebaut und den aktuellen Marktbedürfnissen angepasst.

Schwerpunkte unserer Berufsausbildung sind aktuell die Bereiche Soziales, Pflege und Gesundheit. Dabei wurde der Fachschulbereich erweitert - hier ist an unserer Einrichtung zusätzlich der Erwerb der Fachhochschulreife möglich.

Ganz neu seit Herbst 2020 ist die Ausbildung zum/zur Pflegefachmann/-frau. Bei uns findet die theoretische Ausbildung statt und beim Träger der praktischen Ausbildung sowie weiteren Kooperationspartnern absolvieren Sie die praktischen Einsätze.

Im Rahmen der Ausbildung zum Kosmetiker bauen wir auf die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Partnern, zu welchen neben Kosmetiksalons auch Wellnesshotels gehören.

Außerdem unterstützen wir junge Menschen dabei, sich auf eine Berufsausbildung vorzubereiten. Im BVJ und BGJ sowie in der Vorbereitungsklasse können sich Jugendliche in verschiedenen Berufsfeldern ausprobieren und überprüfen, welcher Berufszweig der richtige für sie ist. Im Anschluss erfolgt der Einstieg in die berufliche Ausbildung.

Physiotherapie

Image

Ergotherapie

Image

Pflegeberufe

Image

Krankenpflegehilfe

Image

Sozialassistenz

Image

Sozialpädagogik

Image

Heilerziehungspflege

Image

Kosmetik

Image

Berufsvorbereitungsjahr

Image

Berufsgrundbildungsjahr

Image
Image
Gute Prüfungsergebnisse und Vermittlungsquoten sprechen für die Qualität der Ausbildung. Durch engen Kontakt zu Unternehmen und Einrichtungen kann somit über die Vermittlung des Lehrstoffs und die Vorbereitung auf die staatliche Prüfung hinaus einerseits für Berufsanfänger für den Einstieg in das Berufsleben individuelle Unterstützung gegeben werden, andererseits wird ein wichtiger Teil des Fachkräftebedarfs der Wirtschaft dadurch gedeckt.
Hinweis: Ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im Text nur die männliche Form der Berufsbezeichnung verwendet. Gemeint ist stets sowohl die weibliche, männliche und diverse Form.